Umgang mit Asbestzementplatten

 

Aus aktuellem Anlass ersuchen wir dringend, bei Arbeiten mit Asbestzementmaterial

die gesetzlichen Vorschriften genau einzuhalten und verweisen diesbezüglich auf das

Schreiben der Bundesinnung.

 

Information der Bundesinnung

 

 

 

 

 

"Mein Normenpaket"

 

Auf Grund einer besonderen Vereinbarung zwischen Austrian Standards+ und

der Landesinnung Wien der Dachdecker, Glaser und Spengler steht den

Mitgliedern  ein einmalig günstiger Bezug von Normen zur Verfügung.

Zum einmaligen Pauschalpreis von Euro 360,- können bis zu 30 Normen bezogen

werden, einschließlich aller Updates und Neuausgaben während der nächsten

10 Jahre.

 

Info

Bestellformular

 

 

 

 

Seminarreihe "FACHPLANER GEBÄUDEHÜLLE"

 

Wir dürfen Sie auf den Folder für die Seminarreihe "FACHPLANER GEBÄUDEHÜLLE"

an der TU -Wien aufmerksam machen.

 

In diesem Lehrgang soll erstmals das Thema Gebäudehülle auf universitärem Niveau

vermittelt werden. Die modulare Seminarreihe schließt mit einer Prüfung und Zertifikat ab.

Zielgruppe sind nicht nur die Absolventen der Hochschulen, sondern es ist der Zugang

ausdrücklich auch für Praktiker (auf Meisterniveau) offen und deren Teilnahme erwünscht.

 

Für unsere Berufsgruppen ist die Installierung einer solchen fächerübergreifenden

Ausbildungsstufe sehr wichtig!

Damit wird endlich auch in der Planerausbildung der Bedeutung unseren Gewerbe

Rechnung getragen und trägt sicher zur Aufwertung des Images unserer Berufe bei.

Das ist ja eines der großen Ziele unserer Bundesinnung.

 

Für Sie eröffnet sich die Möglichkeit einer hochwertigen Weiterbildung für Unternehmer,

Meister, Betriebsnachfolger etc.

 

 Info-Folder

 

 

 

Meisterprüfungsordnung - neu ab 1. Jänner 2012

Die neue Meisterprüfungsordnung für das Handwerk Spengler wurde von der

Bundesinnung gem. § 22a GewO 1994 kundgemacht und tritt mit

1. Jännner 2012 in Kraft.

Die bisher geltende Meisterprüfungsordnung (kundgemacht am 30.01.2004) tritt

mit 31.12.2011 außer Kraft.

 

Meisterprüfungsordnung (01.01.2012) 

 

 

 

 

 

 

 

WARNUNG vor mangelhaften Flüssiggasflaschen des Herstellers

AMTROL-ALFA METALOMECANICA

 

dem Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend liegt eine Information

aus dem RAPEX-System über mangelhafte Flüssiggasflaschen des Herstellers

AMTROL-ALFA METALOMECANICA, Portugal vor.

Eine Überprüfung der Druckbehälter, veranlasst durch die Slowenische Markt-

überwachungsbehörde, hat unzulässige Fehler in der Schweißnaht ergeben. Im

schlimmsten Fall kann dieser Mangel zum Bersten des Behälters und in der Folge

zum Abriss von Behälterteilen führen.

Den Überprüfungsergebnissen nach wurde die gesamte Charge als gefährlich

eingestuft und ein Rückruf veranlasst.

 

Info des Ministeriums

 

 

 

 

 

 

 

1. österreichische Fachbuch zum Thema „Flachdachbau“

 

Das 1. österreichische Fachbuch zum Thema „Flachdachbau“ ist im

Springer Verlag erschienen.

Der Inhalt ist aktuell auf die österreichischen Bauordnungen, die nationale

Baukultur sowie die ÖNORMEN abgestimmt. Dieses Fachbuch wird als

Grundlage für die technische Ausbildung des Gewerbes (Dachdecker,

Spengler, Bauwerksabdichter, etc.) bis hin zu höheren technischen

Lehranstalten, Fachhochschulen und Universitäten herangezogen.

 

Das Fachbuch „Flachdach“ kann unter

www.springer.com/engineering/book/978-3-211-48971-0

bestellt werden.

 

Vorankündigung:

Mitte 2012 wird ein Praxishandbuch, worin die handwerkliche Verarbeitung

sämtlicher Flachdachsysteme beschrieben wird, erscheinen.

 

 

 

 

 

Einbau von Fensterbänken - Richtlinie

 

Die österreichische Arbeitsgemeinschaft Fensterbank hat die vorliegende

Richtlinie Ende 2012 herausgebracht (siehe Anhang). Diese Richtlinie enthält

Hinweise, Empfehlungen und Rahmenbedingungen für die Planung, Ausführung

und Einbau von Fensterbanksystemen im Neubau und für die Sanierung sowohl

im Massivbau als auch im Holzhausbau bei WDVS- und Putzfassaden und gilt

für alle werkseitig hergestellten und bauseits gefertigten Außenfensterbänken

(Metall, Naturstein, Kunststein,…). Da die äußere Fensterbank primär dem

Witterungsschutz dient, indem sie die Aufgabe hat, das Oberflächenwasser von

Fenster und Fassade kontrolliert abzuleiten und einen Wassereintritt in die

Konstruktion dauerhaft zu verhindern, zeigt die Richtlinie Lösungsansätze für

Planer, Ausschreibende und Ausführende auf.

 

 

Richtlinie

 

 

 

 

Dacharbeiten - Verwendung von "Anseilschutz"

 

 

Das Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz hat der

Bundesinnung der Dachdecker, Glaser und Spengler am 08.11.2010 ein

Schreiben zur Klarstellung für die Anwendbarkeit von „Anseilschutz“ in den

Fällen des § 87 Abs. 5 BauV und des § 7 Abs. 4 BauV bei Dacharbeiten

übermittelt (siehe Anlage).

Dieses wurde von der Bundesinnung, gemeinsam mit dem Zentralen Arbeits-

inpektorat, interpretiert.

 

 

Info der Bundesinnung

 

Klarstellung des BMASK

 

BauV-Novelle 2011 (Erlass)

 

Ergänzende Erläuterungen (ZAI)

 

ERLASS: Positionierungsverfahren (Arbeitsverfahren) unter Zuhilfenahme

von Seilen (27. Mai 2011)

Erlass des Zentral-Arbeitsinspektorats bez. „Positionierungsverfahren

(Arbeitsverfahren) unter Zuhilfenahme von Seilen“. Mit diesem Erlass werden

grundlegende Festlegungen zur Anwendung von Positionierungsverfahren

unter Zuhilfenahme von Seilen getroffen.

 

 

 

 

 

 

 

BUAG-Novelle 2010 - Doppellehre Dachdecker/Spengler

 

 

Die BUAG-Novelle 2010 bringt zahlreiche Neuerungen. Inbesondere wurde nunmehr

auch klargestellt, dass Lehrlinge der Doppellehre Dachdecker/Spengler nicht den

Bestimmungen des BUAG unterliegen.

 

 

Newsletter der Bundesinnung

 

Urlaubszuschuss; Berechnung

 

BUAG-Info; Termin 15.9.2010

 

 

 

 

 

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Spengler

 

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen für Spengler der Bundesinnung der

Dachdecker, Glaser und Spengler wurden mit November 2010 aktualisiert.

 

 

AGB - Empfehlung der Bundesinnung

 

AGB - Erläuterungen

 

 

 

 

 

 

 

Preisberichtigung

 

Baukostenveränderungen

 

Gemäß Mitteilung der Burghauptmannschaft Österreich lauten

die anerkennbaren Regiestundensätze

 

Dachdecker - ab 1. Mai 2013

Facharbeiter  Euro 51,77

Steiger  Euro  48,33

Helfer   Euro 43,87

 

Spengler - ab 1. Jänner 2013

Facharbeiter  Euro 51,19

Helfer   Euro 44,33

 

 

Dachdecker - ab 1. Mai 2012

Facharbeiter  Euro 50,47

Steiger  Euro  47,12

Helfer   Euro 43,10

 

 

 

 

 

Wetterdaten Wien - Hohe Warte

 

 

Oktober 2014

September 2014

August 2014

Juli 2014

Juni 2014

Mai 2014

April 2014

März 2014

Februar 2014

Jänner 2014

 

Dezember 2013

November 2013

Oktober 2013

September 2013

August 2013

Juli 2013

Juni 2013

Mai 2013

April 2013

März 2013

Februar 2013

Jänner 2013